Beispiele für eine bioenergetische Analyse

Die bioenergetische Analyse exemplarisch dargestellt

Die kostenlose Analyse

Als Erstes erstelle ich eine kostenlose Analyse der Chakren, Meridiane und Organe des Körpers. Hier wird sozusagen der Energiehaushalt des Körpers ermittelt und auch schon, auf welchem Schwerpunkt sich Ungleichgewichte zeigen.

Die Analyse der Chakren und Meridiane

Gerade bei den Chakren und Meridianen handelt es sich um Energiesysteme des Körpers. Sie haben also etwas mit dem Energiehaushalt zu tun. Ungleichgewichte können sich körperlich und/oder psychisch äußern. Die Testung erfolgt also auf sehr ganzheitlicher Ebene.

Vielleicht ein Beispiel:
Ein Ungleichgewicht im Lungenmeridian kann auf eine Erkrankung der Atemwege oder auf die Emotion Trauer hindeuten. So gesehen kann ein langanhaltender Zustand von Trauer auch zur Ausprägung von Atemwegserkrankungen führen.

Es muss sich also nicht unbedingt alles, was in der Analyse bei den Meridianen und Chakren angezeigt wird auch körperlich manifestiert haben. Manchmal befinden sich die Auffälligkeiten  im feinstofflichen Bereich, können aber u.U. zu körperlichen Symptomen führen, wenn sie lang andauern und nicht ausgeglichen werden.

Beispiel einer bioenergetischen Analyse 1

Beispiel einer bioenergetischen Analyse 2

Die Analyse der Organe

Auch hier gilt: nicht alles, was rot angezeigt wird bedeutet krank – also keine Panik 😉

Es ist wichtig zu wissen, dass die bioenergetische Analyse keine medizinische Diagnose ist und auch nicht als solche verstanden werden sollte. So können die Analysen Störungen anzeigen, die mit bestehenden körperlichen Problemen übereinstimmen, aber auch solche, die auf der physischen Ebene nicht existieren oder erst im Entstehen begriffen sind.

Auch zeigen sich Organe oft im Sinne der emotionalen Anatomie. So kann etwas „auf dem Magen liegen“, „man schluckt etwas herunter“, „etwas geht an die Nieren“ oder „etwas sitzt mir im Nacken“. „Knochen“ können eine Verhärtung oder eine „Verknöcherung anzeigen, das Verdauungssystem kann anzeigen, dass man etwas „nicht verdaut“ hat.

Kostenlose Analyse der Organe (Seite 1 von ca. 11 Seiten):

Achtung, es können sich hier auch Störfelder zeigen, die schon nicht mehr da sind (z.B. Zähne, Eierstöcke, Gebärmutter, Hoden etc.) Dies liegt daran, dass das energetische Ungleichgewicht, was zur Ausprägung geführt hat ja oft weiterhin bestehen bleibt, wenn es nicht aufgelöst wird!

Beispiel einer bioenergetischen Analyse 3

Eine exemplarische tiefergehende Analyse bezüglich eines Ungleichgewichtes am 9. Brustwirbel:

Beispiel einer bioenergetischen Analyse 4

Gesund werden

Die Formulierungen sind zwar in erster Linie auf die Menschen abgestimmt, lassen sich aber ebenso auf die Tiere übertragen, die ihre Lebensumstände in unsere menschlichen Hände (Haltungsbedingungen, Fütterung, Training etc.) übergeben. Aus diesem Grunde habe ich die menschlichen Formulierungen ganz bewusst so übernommen.

Soll unser Körper optimal funktionieren, müssen wir dafür sorgen, dass unser „Akku“ immer gut aufgeladen ist und der „Strom“ gut durch die Energiekanäle fließen kann. Das geschieht nicht nur durch bioenergetische Behandlung, Erholung, Schlaf und Freizeit, sondern auch durch den Abbau von Lebensumständen, die dem inneren Bedürfnis der betreffenden Person entgegenstehen. Ein Beispiel: Wer eine Berufsrichtung einschlägt, um die Ansprüche seiner Eltern zu erfüllen oder gesellschaftlichen Trends zu folgen, wird keine innere Erfüllung finden und bald unter Arbeitsüberlastung leiden. Wer dagegen an den „Strom“ seiner inneren Bedürfnisse angeschlossen ist, der wird aus Arbeit sogar Kraft schöpfen. Zum Gesundwerden gehört daher stets auch die Reflexion der Lebensumstände und der Lebensrichtung bzw. der Einbezug von Haltungsbedingungen, Ernährung, Training etc. für unsere Tiere.

Die Therapie

In der Therapie, die auf Wunsch natürlich direkt an die Analyse anschließen kann geht es dann genau darum, die festgestellten Ungleichgewichte zu balancieren und zu harmonisieren, so dass der Organismus wieder einen Zugang zu seinen Selbstheilungskräften findet. Mehr erfahren Sie hier.